Achtung, Achtung! Hier sprach die Polizei - Der Podcast mit Münsters Sheriff a. D. Udo Weiss

Geschichten aus 45 Jahren Polizeidienst
Mitte Juli 2021 sorgten heftige Regenfälle in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz für Chaos. Wir erinnern in dieser Folge aus aktuellem Anlass an den 28. Juli 2014. An dem Tag zog ein schweres Unwetter über Münster hinweg und versetzte die Stadt für Wochen in einen Ausnahmezustand. 292 Liter Regen pro Quadratmeter in nur sieben Stunden verzeichnete die Messstelle auf der Hauptkläranlage - einer der höchsten Werte in ganz Deutschland seit Beginn der Wetteraufzeichnungen im Jahr 1891. 40 Millionen Kubikmeter Wasser schüttete es auf die Stadt. Das sind 26 Mal mehr als die 1,5 Millionen Kubikmeter, die von Kanälen und Wasserläufen aufgenommen werden können. Das Hochwasser löste den größten Einsatz von Feuerwehren und Hilfsorganisationen in Münster seit Ende des Zweiten Weltkriegs aus. Tausende Männer und Frauen aus ganz NRW waren beteiligt. Das gleiche Bild bei der Müllabfuhr. Von Hamm bis Wuppertal kamen Städte den Abfallwirtschaftsbetrieben beim Abtransport des durchnässten Sperrguts zu Hilfe. Über 1000 Lkw-Ladungen Hausrat wurden in den drei Wochen nach dem 28. Juli 2014 entsorgt - mit 10000 Tonnen annähernd doppelt so viel wie sonst im ganzen Jahr. In 24000 Haushalten in Münster fiel der Strom aus. Udo Weiss und Philipp Böckmann sprechen in diesem Udo spezial über den Jahrhundertregen in Münster im Jahr 2014.